Loslassen

Loslassen

Die Hölle ist von Menschen gemacht,
und sie besteht aus alten Verletzungen,
die nicht vergeben werden können.

(Zitiert aus „Flieg dein Leben, werde Schwere Los“)

_____

 

Jeder möchte gerne loslassen, was ihn oder sie beschränkt und behindert. Meist sind das schmerzhafte Gefühle, die daraus entstehen, dass wir andere Menschen oder die Welt gerne anders hätten als sie sind. Aber wie können wir unsere Schmerzen loslassen? Schließlich begleiten uns diese Gefühle oft schon sehr lange. Und meist liegen Verletzungen zugrunde, die wir nur schwer vergeben oder gar vergessen können.

Loslassen fällt leichter, wenn es jemanden gibt, der uns die Last abnimmt. Dann müssen wir unseren Schmerz oder Verlust nicht ins „Nichts“ abgeben. 

Es gibt eine liebende Quelle, aus der wir alle stammen, und die uns beständig am Leben erhält. Diese Quelle kann man als Gott bezeichnen. Der Name ist jedoch bedeutungslos. Denn die Liebe, die sich dahinter verbirgt, ist von unbeschreiblicher und namenloser Größe und Güte. Es ist daher ganz egal, wie Sie diese Quelle nennen. Wichtig ist nur, dass sie jederzeit um Hilfe und Beistand bitten können. Das meinte Jesus damit, dass wir unsere Last auf ihn werfen können.

Wenn sie den Schmerz abgegeben haben, wird es Ihnen leichter fallen, Ihren Mitmenschen zu vergeben. Und durch die Vergebung wird eine große Last von Ihren Schultern fallen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.